Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Wir könnten die Katastrophe noch abwenden!

Seit Jahren fordern professionell Pflegende eine ausreichende Personaldecke (Pflegepersonalbemessungsinstrument), verlässliche Dienstpläne (Work-Life-Balance), Augenhöhe zu anderen Berufen im Gesundheitssektor (Zukunftsperspektiven, Akademisierung, Meisterbonus) und natürlich ein Gehalt, von dem es sich leben lässt (Tarifbindung).
Seit Jahren trage ich all das in die Politik und es kommt viel zu langsam Schwung in die Sache.
„Wir haben kein Erkenntnisproblem, wir haben ein Umsetzungsproblem“ – das hat auch der zuständige Staatsminister längst erkannt.
Viel mehr als ein Umsetzungsproblem, nämlich eine handfeste humanitäre Katastrophe, erwartet uns schon allein aufgrund des demographischen Wandels.
Jetzt hat eine Studie der Hans-Böckler-Stiftung berechnet, dass wir die Katastrophe abwenden können und 300 bis sogar weit über 600 TAUSEND Pflegende mehr haben könnten, wenn wir unsere Erkenntnisse endlich mal auch dann umsetzen, wenn der Antrag aus der Grünen Fraktion kommt. Dann würden Pflegende nämlich wieder in ihren Beruf zurückkehren oder ihre Arbeitszeiten aufstocken.
Ach ja: nächstes Jahr wird in Bayern wieder gewählt. Yes, WE care!

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert, aber Trackbacks und Dingbacks sind offen.