Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Wasser ist Leben!

Ohne Wasser gedeiht kein Baum, kein Halm und keine Ernte. Wir brauchen Wasser wie die Luft zu Atmen. Wasser ist unser Lebensmittel Nummer eins. Wasser zu verunreinigen, mit Chemikalien zu verseuchen und es sinnlos zu vergeuden ist demnach vollkommen absurd. Genau das passiert trotzdem Tag für Tag: Beim Duschen, beim Waschen, beim Düngen, bei der Abfallentsorgung, bei verschwenderischen Produktionen.

Wir Grüne im Bayerischen Landtag stellen den Schutz unserer Lebensgrundlagen ganz oben auf unsere Agenda, so wie jetzt bei unserer Herbstklausur in Fürth.

Dass Wasser auch zerstören, vernichten und töten kann, mussten die Menschen in Rheinlandpfalz, NRW und Bayern in diesem Sommer leidvoll erfahren. Wieder einmal hat uns die Natur unsere Versäumnisse und unsere Überheblichkeit um die Ohren geschlagen. Begradigte und in Beton gezwungene Bäche und Flüsse, ohne Auen und Überflutungsflächen, reißen bei extremen Wetterlagen Existenzen und Leben einfach ein. Wasser braucht Raum.

Nach der Katastrophe ist dann schlagartig weg, was wir sonst für selbstverständlich halten. Leitung auf, sauberes Trinkwasser ins Glas. Bakteriell und chemisch verseuchtes Wasser macht krank und kann Menschen und Tiere töten. Trinkwasseraufbereitung und das Verteilen von Trinkwasser gehören zu den wichtigsten Aufgaben des Katastrophenschutzes und sind das erste, was die Hilfsverbände nach einer Katastrophe vor Ort angehen:

Weil unser Wasser unser Leben ist!

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert, aber Trackbacks und Dingbacks sind offen.