Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Das Krisenmanagement der Staatsregierung hat noch deutlich Luft nach oben.

Gibt es eigentlich genügend Influenza-Impfstoff oder kommt es ganz im Gegenteil zu Engpässen? „Nein, allenfalls Verzögerungen“, antwortet das zuständige Staatsministerium auf meine Anfrage. „Wir führen lange Wartelisten und bekommen seit Wochen keinen Impfstoff“, berichten die niedergelassenen Ärzt*innen.

Gerade jetzt ist es für ältere und vorerkrankte Menschen besonders wichtig, sich gegen eine Grippeinfektion zu schützen. Die Impfbereitschaft ist erfreulich hoch, auch außerhalb der „Risikogruppen“. Doch während MP Söder und Bundesminister Spahn medienwirksam die Hemdsärmel hochkrempeln, gehen viele Patient*innen leer aus. Auch hier hat das Krisenmanagement der Staatsregierung noch deutlich Luft nach oben.

 

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert, aber Trackbacks und Dingbacks sind offen.