Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Feierabend – auch im Einzelhandel!

Auf Antrag der FDP sprechen wir heute im Landtag über ein Bayerisches Ladenschlussgesetz: Einkaufen nach acht ist für viele sicherlich praktisch. Doch was ist mit denen, die für uns die Stellung halten? Deren Arbeitszeiten dürfen nicht unsozialer werden. In anderen Bundesländern zeigt sich, dass es durch längere Öffnungszeiten mehr Teilzeit-Stellen, mehr Minijobs und mehr Leiharbeit gibt. Es kann aber nicht unser Ziel sein, prekäre Arbeitsverhältnisse noch zu unterstützen. Auch der Umsatz im stationären Handel ist nicht gestiegen, sondern hat sich nur anders verteilt. Das kann nicht funktionieren: Die Menschen haben ja nicht mehr Geld, nur weil die Läden länger offen haben. Wir lehnen den Gesetzentwurf der FDP in der vorliegenden Fassung ab.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.