Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Es wurde Zeit, Herr Minister!

Der Deutsche Ethikrat forderte es bereits am 4. Februar, wir brachten es am 12.Februar mit einem Dringlichkeitsantrag in den Landtag ein und ich hakte am 24.2. mit einer Anfrage zum Plenum nach:
Erleichterungen der Besuchsregeln für Bewohner*innen in Langzeitpflegeeinrichtungen. Es liegt auf der Hand: Wegen der Kontaktrestriktionen leiden die Bewohner*innen unter Depressionen, Verstärkung demenzieller Veränderungen und dem Verlust von Lebenswillen.
81% der Menschen in den Alten- und Pflegeheimen sind bereits geimpft und die die Infektionszahlen dort sinken glücklicherweise deutlich. Und endlich, nach Wochen, kündigt Gesundheitsminister Holetschek die lang ersehnten Erleichterungen an: Besuche von mehr als nur einer Person und die Wiederaufnahme von Gruppenangeboten. Damit folgt die Staatsregierung unseren Forderungen. Und damit erfüllen sich endlich die berechtigten Hoffnungen, die die Menschen der wohl vulnerabelsten Gruppe dieser Pandemie in die Impfung setzen.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert, aber Trackbacks und Dingbacks sind offen.