Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Eine neue Katastrophe – ein altes Problem!

Derselbe Träger, dieselbe humanitäre Katastrophe, die gleichen Betroffenen:

Monate nach der Schließung der Seniorenresidenz Schliersee

decken BR Recherchen dieselben menschenunwürdigen Zustände in einem Augsburger Pflegeheim auf. Wieder berichten ehemalige Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen übereinstimmend von unfassbaren Zuständen und unvorstellbarem Leid der Pflegebedürftigen.
Wie viele Skandale will die Staatsregierung noch abwarten, bevor sie handelt? Ein Jahr nach der dürftigen parlamentarischen Aufarbeitung finden sich dieselben Bewohnerinnen und Bewohner in der gleichen Hölle wieder!
Und der Gesundheitsminister schaut dabei zu, wie weiterhin die Würde dieser Menschen mit Füßen getreten wird!
Es ist ein Armutszeugnis, dass es ein Jahr nach dem Fall Schliersee noch immer keine konkreten Verbesserungsvorschläge für die Kontrolle von Pflegeeinrichtungen gibt. So müsste sofort die Beratung von der Sanktionsmöglichkeit getrennt werden: Es ist nicht zielführend, wenn die Behörde, die die Beratungsleistung erbringt, auch sanktionieren muss.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert, aber Trackbacks und Dingbacks sind offen.