Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Der Grüne Sozialkongress war ein voller Erfolg!

In pandemischen Zeiten wird ja viel über Systemrelevanz geredet. Warme Worte und Beifall bringen uns aber nicht weiter. Deswegen haben wir gestern nicht über, sondern mit den Menschen geredet, die diese systemrelevanten Berufe vertreten und ausüben.
Der Grüne Sozialkongress war ein voller Erfolg!
In meinem Workshop durfte ich mit Vertreter*innen aller Berufsgruppen der Pflege darüber diskutieren, was die Profession konkret braucht. Welche Weichen müssen wir mittel- und langfristig stellen, um die Arbeitsbedingungen für die Berufe, auf die wir alle früher oder später angewiesen sind, zu verbessern?
Gute Arbeit braucht eine solide Ausbildung. Das gilt auch für die Pflege. Deswegen ist die Reform der Pflegeausbildung (generalistische Pflegeausbildung) ein überfälliger Schritt in die richtige Richtung. Obwohl der erste Schritt in die größte Berufsgruppe des Gesundheitswesens für die zukünftigen Pflegefachleute genau mit dem Beginn der Corona-Pandemie zusammenfiel, haben ihn deutlich mehr Schüler*innen gewagt als in den Jahren zuvor. Das Ziel muss sein, die Motivation dieser jungen Menschen und aller Kolleg*innen auf den Stationen durch die Pandemie zu retten und ihre Profession Schritt für Schritt voranzubringen, bis sie endlich da steht, wo sie hingehört: Auf Augenhöhe, mit berufsständischer Vertretung und eigener Grundlagenforschung.
Vielen Dank an alle, die dabei waren!

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert, aber Trackbacks und Dingbacks sind offen.